Im Trauerfall jederzeit für Sie da: (08247) 90115

Erste Schritte

Der Tod eines nahestehenden Menschen kann plötzlich eintreten. Angehörige müssen dann nicht nur mit ihrer Trauer zurechtkommen, sondern auch viele Entscheidungen treffen und Formalitäten erledigen. Diese Checkliste soll Ihnen helfen, den Überblick zu bewahren.

Beim Tod in der Wohnung:

  • - Sofort den Hausarzt oder Notarzt informieren. Dieser stellt die Todesbescheinigung aus.
  • - Bestattungsinstitut Hackspiel anrufen (Tel. 08247/901 15). Sie erreichen uns 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Wir überführen den Verstorbenen in unser Institut, wo er hygienisch versorgt und für die Trauerfeier hergerichtet wird.

Beim Tod im Krankenhaus, Alten- oder Pflegeheim:

  • - Kontaktieren Sie uns als Erstes. Wir kümmern uns um die Abholung und erledigen alle Formalitäten vor Ort.

Halten Sie diese Dokumente des Verstorbenen bitte bereit:

  • - Geburtsurkunde
  • - Heiratsurkunde (Verheiratete)
  • - Heiratsurkunde und gerichtliches Scheidungsurteil (Geschiedene)
  • - Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Partners (Verwitwete)
  • - Familienstammbuch
  • - Personalausweis oder Reisepass
  • - Krankenversicherungsnachweis
  • - Versicherungspolicen: Lebens- und Sterbegeldversicherungen (falls vorhanden)
  • - Rentennummern (Alters-, Witwen- oder Kriegsopferrente)
  • - Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)
  • - Nutzungsrechtsurkunde, wenn eine Grabstelle vorhanden ist (Friedhof)

Mit diesen Unterlagen können Sie Behörden, Versicherungen und Vereine über den Tod Ihres Angehörigen informieren. Auf Wunsch übernehmen wir dies für Sie.

Unsere Anzeigen

Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen