Im Trauerfall jederzeit für Sie da: (08247) 90115

Eigenverantwortlich bis zuletzt

Die Patientenverfügung ist eine vorsorgliche schriftliche Erklärung, die in Kraft tritt, wenn der Patient nicht mehr in der Lage ist, seinen Willen zu äußern. Sie zeigt den Ärzten und Angehörigen, welche lebenserhaltenden Maßnahmen im Ernstfall gewünscht werden und welche nicht. Viele Menschen wollen sich so vor einem Übermaß an Medizin schützen.

Vorsorgevollmacht

Das Bürgerliche Gesetzbuch sieht für den Fall, dass Sie selbst keine eigenständigen Entscheidungen mehr treffen können, eine Vorsorgevollmacht vor. Hierin bestimmen Sie eine Person Ihres Vertrauens, die Ihre Interessen im Notfall vertritt. Die Vollmacht ist unabhängig von der Patientenverfügung. Bitte sprechen Sie mit der bevollmächtigten Person ausführlich über Ihre Vorstellungen und die Inhalte der beiden Dokumente.

Wenn Sie mehr über dieses Thema wissen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Unsere Anzeigen

Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen Unser Anzeigen